Das nächste Snow-Event:"Ötztal 2020"

 

Zwei Mal 3 Tage "Snow-Event" in Niederthai im Ötztal.

Zwei Test- und Foto-Workshop Wochenenden mir Bernd Römmelt, Bernd Ritschel, Norbert Rosing & Axel Hoffmann

Termin 1: Freitag 10. bis Sonntag 12. Januar 2020 mit Bernd Römmelt, Bernd Ritschel, Axel Hoffmann

Termin 2: Freitag 17. bis Sonntag 19. Januar 2020 mit Norbert Rosing, Bernd Ritschel, Axel Hoffmann

 

Bereits zum siebten Mal in Folge möchten wir Ihnen im Januar 2020 den legendären Snow-Event anbieten. Diesmal verlassen wir jedoch die Bayerischen Alpen und gehen ins benachbarte Tirol. Mit dem Ötztal begeben wir uns in eine der stärksten, bedeutendsten und vor allem schönsten Regionen der Alpen. Ganz bewußt haben wir uns jedoch für das kleine Bergdorf Niederthai entschieden. Hier erwarten uns - abseits vom Rummel großer Skiorte - viele fotografische Highlights. Umrahmt von mehr als 20 Dreitausendern bietet uns das Hochtal eindrucksvolle Panoramen, naturbelassene Wälder, den höchsten Wasserfall Tirols und viele fotogene und urig gemütliche Almen - und das alles auf engstem Raum !! Im liebevoll renovierten Gästehaus "Bichl" aus dem 13. Jahrhundert, finden wir Ruhe und Stille abseits des Trubels. Im benachbarten Appartementhaus sind wir urgemütlich untergebracht. Der hauseigene Seminarraum mit moderner Technik ist perfekt, um unsere Vorträge zu zeigen. Dort werden auch die Hersteller Ihre Ausrüstung für Euch präsentieren. Aufgrund der großen Nachfrage und des Erfolgs von 2019, möchten wir 2020 gleich zwei Snow-Event Termine anbieten. Um Ihnen noch mehr Vielfalt zu bieten, wird beim ersten Termin Bernd Römmelt dabei sein und beim zweiten Termin Norbert Rosing. Profitieren Sie auch diesmal wieder von der Erfahrung, dem Wissen und der Location-Kenntnis von gleich drei National Geographic Fotografen. Bernd Römmelt, Bernd Ritschel und Norbert Rosing gehören zweifelsohne zu den bekanntesten und besten deutschen Naturfotografen. Das heißt, zusammen mit dem GFH-Mitarbeiter und gelernten Fotografen Axel Hoffmann werden Sie auch diesmal wieder sehr professionell und leidenschaftlich betreut. Lassen Sie sich von der Faszination Fotografie und einer atemberaubenden Winterlandschaft verführen.

 

Geballte Kompetenz durch unsere Partner:

 

Wir freuen uns, dass auch dieses Mal wieder unsere so wichtigen Partner Novoflex, Fujifilm und Tecco mit dabei sind. Aber auch der Hersteller Haida wird uns wieder spannende Filter präsentieren und zur Verfügung stellen. Ferner wird Uwe Jancke von Tecco/Ilford uns mitnehmen in die Welt des Fine Art Printing. Dazu gibt es am Sonntag eigens einen ca. 1,5 stündigen Vortrag bzw. Workshop. Zudem wird uns auch dieses Jahr der Objektivhersteller Laowa wieder einige ungewöhnliche Brennweiten für die verschiedenen Kamerasysteme anbieten. Im Seminarraum der Unterkunft werden Ihnen diese Firmen die kostenlose Leihausrüstung präsentieren und Sie umfassend und kompetent beraten.

An allen 3 Tagen werden wir unterschiedliche Workshops anbieten:

Bernd Römmelt (Termin 1) führt Sie fotografisch mit dem Fujifilm X-System über den Taufererberg zur Wieslealm. Er verbindet klassische Landschaftsfotografie mit den abstrakten Möglichkeiten moderner Drohnen.

Mit Bernd Ritschel (Termin 1 und 2) und den FUJIFILM X-Systemen geht es in's winterliche Horlachtal so wie zur Larstigalm. Wir werden uns auf dieser Exkursion intensiv mit dem Thema Kunstlicht (Blitz und Dauerlicht) in der Landschafts- und Outdoorfotografie beschäftigen. Am Sonntag Vormittag (Termin 2) wird Bernd Ritschel einen Workshop zum Thema "Filmen und Fotografieren mit Drohnen" anbieten.

Mit Norbert Rosing (Termin 2) und der Leica M Monochrom werden Sie am eindrucksvollen Stuibenfall auf Schwarzweiß-Tour gehen. Zahlreiche Aussichtspunkte bieten großartige Perspektiven auf den fast 160 Meter hohen Wasserfall.

Axel Hoffmann (Termin 1 und 2) wird Ihnen auch dieses Jahr wieder einen spannenden Filter-Workshop anbieten. An den schneebedeckten Bergwiesen und Aussichtspunkten um Bichl soll es um das kreative Erkennen von reizvollen Linienführungen in der Natur gehen, sowie dem nutzen solcher Linien im Bildaufbau. Das alles in Kombination mit den gestalterischen Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichsten Filterarten.

 

Programm:

1. Tag Freitag : Treffpunkt um 10 Uhr im Hotel in Niederthai. Nach der Begrüßung Einteilung der Teilnehmer in drei Gruppen, Vorstellung des Teams, anschließend Einführung in die Produkte und erste Fotoexkursion ab dem frühen Nachmittag. Gemeinsames Abendessen. Vortrag von Bernd Ritschel und von Bruno Ertl (Fujifilm Deutschland).

2. Tag Samstag : Jeweils am Vormittag und Nachmittag eine Fotoexkursion. Mittags Teamwechsel mit Möglichkeit zur Brotzeit. Gemeinsames Abendessen. Vortrag von Norbert Rosing bzw. Bernd Römmelt (je nach Termin) und Andreas Marx (Novoflex).

3. Tag Sonntag : Nach dem gemeinsamen Frühstück Vorträge zum Thema "Fotografie und Video mit Drohnen" und zum Thema "Fine Art Printing durch die Firma Tecco". Alternativ stehen alle drei Fotografen für die fotografische Betreuung am Vormittag zur Verfügung. Am Nachmittag Verabschiedung und Heimreise.

 

Fotoworkshop: Euro 319,- pro Person

Teilnehmerzahl: maximal 24 Personen

Verpflegungskosten und Übernachtungskosten tragen die Teilnehmer selbst.

Übernachtungskosten: 62,- Euro pro Person inkl. Halbpension im Appartement

 

Anforderungen:

Bei den geplanten Touren handelt es sich um normale winterliche Wanderungen in den Bergen. Alle Teilnehmer sollten dennoch trittsicher und schwindelfrei sein. Bitte bringen Sie möglichst warme und bergtaugliche Bekleidung, sowie feste und vor allem warme Bergwanderschuhe für die Exkursionen mit. Eine detaillierte Ausrüstungsliste folgt mit der Buchungsbestätigung.

Maximaler Aufstieg pro Tag: 200 Höhenmeter

Maximale Gehzeit pro Exkursion: 2 Stunden zzgl. Fotostopps

 

Im jeweiligen Kurspreis/Termin enthalten (je nach gewähltem Termin):

  • drei Workshop's mit Bernd Römmelt, Bernd Ritschel, Norbert Rosing und Axel Hoffmann
  • Vorträge von Bernd Römmelt, Bernd Ritschel, Norbert Rosing und unseren Industrie-Partnern
  • kostenlose Leihausrüstung der Hersteller, sowie teils Produkttestmöglichkeiten von Neuheiten.

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

Tel. +49 151 51312281

ahoffmann@gfh-foto.de

Norbert Rosing

Amselweg 15

82284 Grafrath

Tel. +49 172 9777733

Mail: norbert@rosing.de

Web: www.rosing.de

Svalbard-Expedition für Naturfotografen

 

Termin: 24.08. - 07.09.2019 und 04.09. - 19.09.2019
Dauer: 12 + 2/3 Nächte
Sprache: Deutsch
Preis: ab 9.990 EUR pro Person

 

Rei­se­ver­lauf Sval­bard-Ex­pe­di­ti­on für Na­tur­fo­to­gra­fen im Herbst­licht:

1. Tag – An­rei­se bis Oslo
2. Tag – An­kunft auf Spitz­ber­gen
3. Tag – Lon­gye­ar­by­en, Start der Ex­pe­di­ti­on
4. – 13. Tag – Eis, Wind und Wet­ter be­stim­men die Route, der Herbst sorgt für tol­les Licht und Far­ben­pracht auf der Tun­dra
14. Tag – Zu­rück im Is­fjord
15. Tag – Ab­schied, Flug bis Olso
16. Tag – Heim­rei­se

 

Ent­de­cken Sie den po­la­ren Zau­ber ver­steck­ter In­seln im gol­de­nen Licht

Bre­chen Sie ge­mein­sam mit dem Art­kis- und Eis­bä­ren­fo­to­gra­fen Nor­bert Ro­sing auf zu den ent­le­gens­ten Orten von Spitz­ber­gen (Sval­bard) über Nord­aust­land bis zur Küste des nor­we­gi­schen Fest­lands und er­le­ben Sie eine Ex­pe­di­ti­ons­rei­se, die so viele Lan­dungs- und Aus­flugs-Mög­lich­kei­ten bie­tet, wie kaum eine an­de­re. Die MS Cape Race bringt Sie in einer klei­nen Grup­pe mit nur 12 Rei­se­teil­neh­mern und einem er­fah­re­nen Ex­pe­di­ti­ons­team zu Orten, die von kaum einem Schiff an­ge­fah­ren wer­den.

 

Viel Zeit & Fle­xi­bi­li­tät

Ins­ge­samt 12 Näch­te ver­brin­gen Sie an Bord der MS Cape Race. Zeit, wirk­lich an­zu­kom­men, durch­zu­at­men und diese au­ßer­ge­wöhn­li­che Reise mit vie­len Land­aus­flü­gen und Zo­diac-Fahr­ten in vol­len Zügen zu ge­nie­ßen. Viel Zeit bringt auch viel Fle­xi­bi­li­tät, die ge­ra­de hier in der Hoch­ark­tis und beim Fo­to­gra­fie­ren be­son­ders wich­tig ist. Sie er­mög­licht es, auf Wet­ter und Tiere zu re­agie­ren und den Rei­se­ver­lauf immer wie­der den Ge­ge­ben­hei­ten an­zu­pas­sen. Die Ex­pe­di­ti­ons­lei­ter sind dabei ge­mein­sam mit dem Ka­pi­tän und auf der zwei­ten Reise mit Na­tur­fo­to­graf Nor­bert Ro­sing stets auf der Suche nach den in­ter­es­san­tes­ten Fo­to­mo­ti­ven.

Sel­ten be­such­te In­seln
Sjuøyane, die „Sie­ben In­seln“ ist die nörd­lichs­te In­sel­grup­pe von Sval­bard. Die Namen der ein­zel­nen In­seln wur­den nach Per­so­nen ver­ge­ben, die auf frü­he­ren Ex­pe­di­tio­nen in der Re­gi­on waren. Die Tun­dra ist karg, Blü­ten­pflan­zen wei­chen über­wie­gend Moo­sen. An stei­len Fels­hän­gen gibt es ei­ni­ge klei­ne See­vo­gel­ko­lo­ni­en, unter an­de­rem eine Ko­lo­nie mit ca. 20 El­fen­bein­mö­wen­paa­ren und die nörd­lichs­te Pa­pa­gei­tau­cher­ko­lo­nie im Nord­at­lan­tik.

Kvitøya, die „weiße Insel“ liegt auf der Ost­sei­te von Nord­aust­land in der ab­ge­le­gens­ten Re­gi­on der In­sel­grup­pe Sval­bard. Ihren Namen trägt sie zu­recht, denn sie ist zum Gro­ß­teil von Glet­scher­eis be­deckt.

Hopen ist eine land­schaft­lich ein­zig­ar­ti­ge Insel am Rand von Sval­bard. Brut­platz für See­vö­gel von jähr­lich über 100.000 Brut­paa­ren und wich­ti­ge Eis­bä­ren-Kin­der­stu­be. Dazu tra­gen zum einen die Treib­eis-Mas­sen bei, die vom Ost-Spitz­ber­gen-Strom nach Hopen ge­tra­gen wer­den, als auch die To­po­gra­phie, die die Bil­dung von Schnee­we­hen er­laubt, wel­che als Ge­burts­höh­len die­nen.

Die ab­ge­le­ge­ne Bä­ren­in­sel liegt mit­ten in der Ba­rents­see und ist ein wah­res Pa­ra­dies für See­vö­gel. Hier brü­ten zu Be­ginn des Som­mers Lum­men, Pa­pa­gei­tau­cher, To­ral­den und ver­schie­de­ne Mö­wen­ar­ten in bis zu 400 Meter hohen Steil­k­lip­pen.

Ein­ma­li­ges (Foto-) Licht
Im Sep­tem­ber geht die Sonne wie­der unter und die Land­schaft er­strahlt fast den gan­zen Tag lang im wei­chen Licht der tief ste­hen­den Sonne. Rasch wech­seln­de Wet­ter­be­din­gun­gen sor­gen für dra­ma­ti­sche Licht­stim­mun­gen. Die Berg­spit­zen, die teil­wei­se schon von Schnee be­deckt sind, leuch­ten in traum­haf­ten Far­ben. Wie ver­zau­bert wir­ken Eis­ber­ge und Glet­scher im Spiel mit dem Licht und er­ge­ben ein­ma­li­ge Fo­to­mo­ti­ve. Tier­sich­tun­gen sind gut mög­lich und gegen Ende der Reise kön­nen Sie mit etwas Glück in der Nähe der Küste schon Po­lar­lich­ter am Him­mel tan­zen sehen. Somit bie­tet diese Reise alles, was das Fo­to­gra­fen­herz be­gehrt.

Emp­foh­le­ne Aus­rüs­tung:
Sta­bi­les Sta­tiv, min­des­tens 300 mm Brenn­wei­te Ob­jek­ti­ve, zu­ver­läs­si­ge Ka­me­ra, ge­nü­gend Spei­cher­kar­ten und Akkus

 

Bitte be­ach­ten Sie den wich­ti­gen Hin­weis:

Fle­xi­bi­li­tät bei Ta­ges­plan und Rou­ten­füh­rung ist der Schlüs­sel zu einer er­folg­rei­chen und si­cher durch­ge­führ­ten Ex­pe­di­ti­on. Sie gibt uns die Ge­le­gen­heit, Ihnen die grö­ßt­mög­li­che Viel­falt an Land­schafts­for­men und Tier­be­geg­nun­gen zu er­mög­li­chen.

Unser Ex­pe­di­ti­ons­lei­ter ent­schei­det ge­mein­sam mit dem Ka­pi­tän vor Ort über das end­gül­ti­ge Pro­gramm – falls nötig auch in­klu­si­ve Plan A, B und C. Daher gilt das oben aus­ge­schrie­be­ne Pro­gramm le­dig­lich als Bei­spiel.

Freu­en Sie sich auf das Un­er­war­te­te – es ist Erbe und Reiz einer jeden Ex­pe­di­ti­ons­kreuz­fahrt!

Alle Infos finden Sie hier

Leica Masterclass

Vorstellung Referenten

Norbert Rosing

Norbert Rosing (*1953) begann in den 1980iger Jahren seine Leidenschaft für die Naturfotografie zu entdecken. Über 20 Jahre fotografierte er hauptsächlich in der kanadischen Arktis und hier wiederum das Symbold der Arktis und des Klimawandels, den Eisbären. Ebenso fasziniert wie von der Arktis ist er auch von der Natur des Yellowstone Nationalparks und des Südwestens der USA. Seit der Wende 1989 bereist Rosing auch auch das eigene Land von den Küsten der Nord- und Ostsee, über den Oderbruch an der polnischen Grenze bis zur Eifel im Westen des Landes. Er entdeckte dabei den Zauber der Heiden, Sümpfe, Wälder, Baumveteranen, die Mittelgebirge und die Hochalpen. Bei National Geographic USA erschienen acht Geschichten mit zwei Cover Bildern. In Deutschland veröffentlichte er u. a. das Buch „Wildes Deutschland“, das ein Bestseller wurde ebenso wie „Wilde Wälder“, „Küsten & Inseln“. Im Herbst 2017 erscheint sein neuester Bildband: „Mein wildes Deutschland“, auch bei National Geographic. Ein Kunstbildband über seine 20 jährige Tätigkeit in Kanada erschien 2016 im Knesebeck Verlag / München, mit dem Titel: „Up Here“ (Hier oben-im Norden).

Im Tecklenborg Verlag erschienen die Bücher: „Geparde“ (mit Fritz Pölking), „Polarbären“, „Im Reich der Eisbären“, „Deutsche Nationalparks“, „Deutschlands unberührte Naturparadiese“, und „Yellowstone“. In Kanada erschien 2006 sein Buch: „The World of the Polar Bear“, das noch immer erhältlich ist. Norbert Rosing gilt als excellenter Vortragsredner für Multivisionsshows, war drei Jahre lang Schirmherr des Umweltfotofestivals HORIZONTE Zingst und ist dort seit vielen Jahren mitverantwortlich im Team der Organisatoren eingebunden.

Norbert Rosing begleitet Fotoreisen in Zusammenarbeit mit Polar-Kreuzfahrten.de auf Expeditionsschiffen (12 Passagiere) nach Grönland und Spitzbergen.

Er ist Mitglied in der GDT, DGPh & NANPA und berufener UN-Dekade-Botschafter für die Artenvielfalt.

 

 

 

Norbert Rosing auf:

Norbert Rosing
Kontaktformular

Mitgliedschaften

  • NationalGeographic National Geographic
  • Gesellschaft für Bild und Vortrag E.V. National Geographic